Navigation und Service

Qualitätsmanagement im Forschungszentrum Jülich

Qualitätsmanagementsysteme sind geeignete Instrumente, um die Qualität in den Geschäftsprozessen des Forschungszentrums Jülich zu sichern und kontinuierlich zu verbessern. Die in den Geschäftsprozessen, Forschung, Innovation und wissenschaftsbasierte Dienstleistungen sowie Führungs- und Infrastrukturprozessen, angewandten Standards umfassen international und national etablierte Normen und Regelwerke. Sie dienen dazu, gesetzliche Auflagen zu erfüllen sowie den Anforderungen der Interessengruppen gerecht zu werden.

Hierbei bedient sich das Forschungszentrum Jülich verschiedenster Normen und Regelwerke, dazu zählen unter anderem:

• DIN EN ISO 9001
• TQM (Total Quality Managementsystem, EFQM-Modell)
• DIN EN ISO/IEC 17025
• DIN EN ISO 13485
• GxP (Good Practice Guidelines) Richtlinien

Das Forschungszentrum Jülich stellt sicher, dass Ergebnisse aus Forschung und Innovation den eigenen hohen Ansprüchen genügen und internationale Qualitätsstandards, entlang aller Stufen der wissenschaftlichen Wertschöpfungskette, erfüllt werden. Ziel ist es die Sicherheit von Mensch und Umwelt jederzeit zu gewährleisten und das ihm entgegengebrachte Vertrauen zu stärken.

Der Fachbereich Qualitätsmanagement (O-M) versteht sich als Dienstleister für die Wissenschaft und Infrastruktur beim Aufbau, Betrieb, Weiterentwicklung und Konformitätsüberwachung der Qualitätsmanagementsysteme.

Zur Sicherstellung der Qualität und der Arbeitssicherheit, ist der Fachbereich Qualitätsmanagement (O-M) nach DIN EN ISO 9001 sowie DIN ISO 45001 zertifiziert. Darüber hinaus ist sie dem TQM- Gedanken im Rahmen von Business Excellence verpflichtet und stellt sich dazu verschiedensten Assessments.

Ansprechpartner:

Geschäftsbereich Organisation und Planung
Fachbereich Qualitätsmanagement (O-M)
Thomas Muckenheim
Telefon: 02461/61-2753
E-Mail: th.muckenheim@fz-juelich.de