Navigation und Service

Prof. Eickhoff, INM-7, "Wie sieht ein Wunsch in meinem Gehirn aus?“, Prof. Dr. med. Simon B. Eickhoff

Wie sieht ein Wunsch in meinem Gehirn aus?

Anfang
10.12.2020

Spitzenforschung vom heimischen Sofa aus erleben: Diese Möglichkeit bietet nun das Forschungszentrum Jülich an. Videokonferenzen mit Mitarbeitenden geben Ihnen einen Einblick in verschiedene Forschungsgebiete sowie die Karrieremöglichkeiten am Forschungszentrum.

Die Wochen vor Weihnachten sind die Zeit des Wünschens. Was dabei in unserem Gehirn vor sich geht, verrät  Prof. Dr. med. Simon B. Eickhoff am 10. Dezember. Denn Forscher sind heute in der Lage, mit Hilfe künstliche Intelligenz sogenannte Hirnscans so zu entschlüsseln, dass sie komplexe Persönlichkeitsmerkmale abzulesen.

Prof. Eickhoff ist Direktor des Institutes für Neurowissenschaft und Medizin INM-7, wo Gehirn und Verhalten erforscht werden. Hier werden neue Methoden entwickelt, um die Organisation der verschiedenen Gehirnregionen zu verstehen.

Dabei kommt auch Machine Learning zum Einsatz. Letztlich sollen und werden die Forschungsergebnisse in Form kostenloser Software-Tools und offener Datensätze der wissenschaftlichen Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Wissenschaft Online findet diesmal in Kooperation mit dem WDR statt. Denn um 19:00 Uhr präsentiert das WDR Funkhausorchester einen Abend „Weihnachten mal anders: Physik und Musik“. Hier wird auch Prof. Eickhoff mit einem Beitrag zum Thema „Wünsche und Gehirn“ zu Wort kommen. Alle Infos zum Livestream finden Sie hier.

Wer über eine Internetverbindung und einen PC oder ein Tablet (gerne auch mit Kamera und Mikrofon) verfügt, kann sich zur angegebenen Zeit dem Termin anschließen. Für den Termin ist keine Anmeldung nötig.
Der Einwahllink für BigBlueButton

 Hinweise zum Umgang mit BigBlueButton (PDF, 329 kB)


Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!