Navigation und Service

SuFIDA Helmholtz Innovation Lab

Das SuFIDA Helmholtz Innovation Lab ist eine technische Plattform, mit deren Hilfe schwer diagnostizierbare Krankheiten besser erkannt werden können. SuFIDA (Disruptive Digital Diagnostics) kann einzelne sogenannte Marker-Moleküle zählen und ermöglicht so eine genauere Diagnose. Das Innovation Lab entwickelt hierfür standardisierte Nachweisverfahren (Assays) und verfügt über Pipettier-Roboter sowie automatisierte „high content“ Mikroskope.

Im Gegensatz zu dem derzeit in Forschung und Medizin angewandten ELISA-Nachweisverfahren ist SuFIDA digital und sensitiver. So können dank der neuen Diagnostik auch Biomarker gefunden werden, die in sehr geringen Konzentrationen vorhanden sind und deshalb bisher einer quantitativen Analyse mit herkömmlichen Verfahren nicht zugänglich waren. Zu den weiteren Vorteilen dieser Technologie zählen die gleichzeitige Messung mehrerer Zielmoleküle sowie der große Konzentrationsbereich, der nachgewiesen werden kann.

Das Ziel des Innovation Lab ist es – in Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft – herkömmliche Nachweisverfahren für Marker-Moleküle zu ersetzen und maßgeschneiderte Assays zu entwickeln.

Alle Prozesse im SuFIDA Innovation Lab sind in ein Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2015 eingebettet.

Ansprechpartnerin:

Dr. Tuyen Bujnicki
Telefon: +49 2461 61-2751
E-Mail: t.bujnicki@fz-juelich.de

 

Weitere Informationen:

SuFIDA-Website