Navigation und Service

Forschungsdatenmanagement

Datenspeicher Tape Library Copyright: Forschungszentrum Jülich / Ralf-Uwe Limbach

Forschungsdaten sind eine wesentliche Grundlage für ein wissenschaftliches Arbeiten. Dabei entspricht die existierende Vielfalt solcher Daten der Vielfalt unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen, Erkenntnisinteressen und diversen Forschungsverfahren. Aufgrund des raschen digitalen Wandels und der zunehmenden Datenfülle ändert sich der Umgang mit Forschungsdaten und deren Nutzung grundlegend. Zudem verlangen die großen Forschungsförderern zunehmend ein transparentes, auf Öffentlichkeit ausgerichtetes Forschungsdatenmanagement. Dies unter anderem mit der Begründung, dass Forschungsdaten in großen Teilen unter Verwendung öffentlicher Mittel entstehen.

Zu Forschungsdaten zählen u.a. Messdaten, Laborwerte, audiovisuelle Informationen, Texte, Umfragedaten, Objekte aus Sammlungen oder Proben, die in der wissenschaftlichen Arbeit entstehen, entwickelt oder ausgewertet werden. Zudem methodische Testverfahren, wie Fragebögen, Software und Simulationen, da diese ebenfalls zentrale Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung darstellen können. Forschungsdaten treten in jeder Wissenschaftsdisziplin und je nach Stadium im Lebenszyklus der Daten in unterschiedlichen Medientypen und Formaten, Aggregations- und Qualitätsstufen auf.

Das Forschungszentrum Jülich hat eigene Leitlinien zum Forschungsdatenmanagement formuliert.

Weitere Informationen:

Das Projekt Forschungsdatenmanagement im Forschungszentrum Jülich (Website der Zentralbibliothek)

Kontakt:

Torsten Bronger
E-Mail: forschungsdaten@fz-juelich.de
Tel.: 02461 61-1758