Navigation und Service

Tim Lienig

Doktorand am Peter Grünberg Institut und Ernst-Ruska-Zentrum

Tim Lienig arbeitet als Doktorand am Peter Grünberg Institut im Bereich Mikrostrukturforschung. Im Rahmen eines DFG-Schwerpunktprogramms beschäftigt er sich dort mit der Erforschung neuartiger Metalllegierungen, sogenannten High Entropy Alloys. Neben der Herstellung dieser Legierungen und ihrer mechanischen Charakterisierung nutzt er die modernen Elektronenmikroskope des Ernst Ruska Zentrums, um einen tiefen Einblick in die Mikrostruktur von High Entropy Alloys zu werfen.

Wie sind Sie auf das Forschungszentrum aufmerksam geworden?

Auf der Suche nach einer passenden Masterarbeit zum Abschluss meines Studiums der Materialwissenschaften an der TU Darmstadt bin ich bei einem Online-Recruiting Tag des VDI auf das Forschungszentrum gestoßen. In den Stellenausschreibungen auf der Webseite des Forschungszentrums habe ich ein interessantes Thema am Institut für Energie- und Klimaforschung gefunden. Über eine Kooperation während meiner Masterarbeit bin ich nach Beendigung meines Studiums ans Peter Grünberg Institut gewechselt. Dort arbeite ich nun in einem spannenden Forschungsfeld auf meine Promotion hin.

Tim Lienig

Was schätzen Sie an Ihrer Arbeit?

Mir gefällt die enorme Vielfalt und der Zusammenhalt. In drei Worten: Interdisziplinarität, Internationalität, Kollegialität.

Gerade am Peter Grünberg Institut und dem Forschungszentrum im Allgemeinen arbeite ich zwischen einer Vielzahl an Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Fachgebieten. Physiker, Chemiker, Materialwissenschaftler und viele andere erlauben es mir Fragestellungen, die sich aus meiner Arbeit ergeben, auf kurzem Weg und in einer angenehmen Atmosphäre zu diskutieren. Zusätzlich bietet das Forschungszentrum eine gute Infrastruktur, um meine Forschungsarbeit mit Hilfe einiger der modernsten Geräte der Welt weiter voranzutreiben.

An welchem Projekt arbeiten Sie zurzeit?

Um ein konkretes Verständnis der Zusammenhänge zwischen Struktur und Eigenschaften von High Entropy Alloys zu erlangen, beschäftige ich mich derzeit mit der Herstellung dieser High Entropy Alloys als Einkristalle. Die Herstellung von Einkristallen ist leider nicht trivial und erfordert viel Zeiteinsatz im Labor. Aber wir hoffen, dass uns die Einkristalle dabei helfen werden, ein gutes Verständnis der mechanischen Eigenschaften von High Entropy Alloys zu erlangen.