Suche

zur Hauptseite

Institut für Bio-und Geowissenschaften
Biotechnologie (IBG-1)

Navigation und Service

Aktuelles

Graphic opener news
The next generation of biodegradable and biorecyclable textiles
The pollution of our oceans with plastics is a global catastrophe that is rapidly gaining international recognition. Prominent examples include plastic litter found on beaches, but also microplastics derived from our clothing. Abandoned, lost or discarded fishing gear are one of the main sources of marine pollution, accounting for about 27% of all litter found in European oceans.
zur Meldung: The next generation of biodegradable and biorecyclable textiles …
Graphic Biotech Day

!! Abgesagt !! Jülich Biotech Day 2020

Freitag, 02. Oktober 2020

Wissenschaftsjahr Bioökonomie 2020: Das Bioeconomy Science Center ist dabei: www.biosc.de

mehr


Unsere Mission: Weiße Biotechnologie 

blue



IBG-1 – Ein interdisziplinäres Team

Biologen, Biochemiker, Chemiker, Informatiker, Mathematiker, Physiker und Ingenieure am IBG-1 bilden ein interdisziplinäres Team mit einem gemeinsamen Ziel: Nutzung von Mikroorganismen und isolierten Enzymen zur Gewinnung unterschiedlichster Bioprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen.


Die natürliche Vielfalt der Mikroorganismen nutzen

Seit Jahrtausenden nutzt der Mensch den Stoffwechsel von Mikroorganismen, z. B. zur Herstellung von Brot, Käse, Wein oder Bier. Jedoch ist das enorme Potential von Mikroorganismen und Enzymen zur Umsetzung von erneuerbaren Kohlenstoffquellen in neue Bioprodukte wie Basis- und Feinchemikalien, Pharmazeutika und Proteine bisher nur ansatzweise erschlossen.



Produkte und Prozesse mit dem Ziel Nachhaltigkeit

Die Forschung der Jülicher Biotechnologen zielt auf ein detailliertes molekulares Verständnis der als Biokatalysatoren genutzten Mikroorganismen und Enzyme. Unter Verwendung von Ansätzen aus der Systembiologie und der synthetischen Biologie wird das Wissen zur Entwicklung neuer ressourcen-effizienter und nachhaltiger Bioprozesse genutzt und reduziert damit unsere Abhängigkeit von Erdöl.


Servicemenü

Homepage