Navigation und Service

Entwicklung und Implementierung einer Diversity & Inclusion-Strategie für das Forschungszentrum Jülich

Als forschungsorientierte Einrichtung haben wir uns der Lösung globaler Probleme verschrieben. Für die Erfüllung dieser Mission sind unsere Mitarbeitenden von grundlegender Bedeutung. Im Forschungszentrum Jülich betrachten wir die Vielfalt unserer Mitarbeitenden als eine Stärke, die es zu fördern gilt – denn aus unserer Sicht ist die Vielfalt unserer Hintergründe, Perspektiven und Lebenserfahrungen eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg in allem, was wir tun. Gemeinsam bemühen wir uns, ein Klima des Vertrauens und der Gleichberechtigung zu schaffen, in dem sich Spitzenleistungen frei entfalten können.

Diversity und Inklusion

Was bedeuten Diversity und Inclusion für uns?

Fokussierung

Die Fokussierung auf D&I ist heute unerlässlich

Ziel

Ziel des Projekts und Teilziele

Projektplan

Das Projekt ist auf eine Gesamtdauer von drei Jahren und neun Monaten ausgelegt und wird voraussichtlich am 30. Juni 2024 abgeschlossen sein.


Projektphasen

1. D&I-Bewertung

Während der ersten Phase des Projekts werden wir eine Einschätzung der aktuellen D&I-Fähigkeiten des Forschungszentrums Jülich durchführen. Die Bewertung wird aus einer Mitarbeitendenbefragung, qualitativen Interviews, einem internen D&I-Audit und einer Bewertung der aktuellen Antidiskriminierungsressourcen bestehen. Diese Phase wird im Juli 2021 abgeschlossen sein.

2. Strategieentwicklung

Von August 2021 bis Januar 2022 werden wir eine datenbasierte D&I-Strategie für das Forschungszentrum Jülich entwickeln, die die Bedürfnisse und Perspektiven der verschiedenen Stakeholder berücksichtigt. Während dieser Phase werden die Ergebnisse der Bewertung auch mit den Mitarbeitenden des Forschungszentrums geteilt.

3. Implementierung

Die letzte Phase des Projekts besteht aus zwei Implementierungszyklen. Am Ende des Projekts wird der Nutzen gemessen, indem die gleichen Instrumente wie in der ersten Bewertungsphase verwendet werden.


Kontakte

Alice Leri (UE-N)
Projektmanagerin

Philipp Schaps (BFC)
Referent für den Sounding Group und Teammanager

Agnes Custodis (VS-S)
Teammanagerin