Suche

zur Hauptseite

Quantenmaterialien und kollektive Phänomene (JCNS-2/PGI-4)
(leer)

Navigation und Service

Aktuelles

In HoAgGe besetzten Holmium-Spins die Ecken von Dreiecken, die zu einem Kagome-Muster geordnet sind.
Magnetische Monopole in metallischer Verbindung
Bricht man einen Stabmagneten entzwei, so hat jeder der beiden Teile wieder einen Nord- und einen Südpol. Einzeln bewegliche magnetische Monopole waren bislang nur aus einer einzigen Klasse von magnetischen Kristallen bekannt. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Forschungszentrums Jülich hat nun Monopole in einem "Kagome-Spin-Eis"-Material nachgewiesen, welches zudem elektrisch leitfähig ist und dadurch Potential für Anwendungen besitzen könnte.
Mehr: Magnetische Monopole in metallischer Verbindung …

Veranstaltungen

Spring School 2020
Mär
23
!!POSTPONED!! 51st IFF Spring School - Quantum Technology
Imagine what we would know - or better: would not know - about the structure and dynamics of microscopic systems if scientists such as Albert Einstein (Nobel Prize 1921), Niels Bohr (Nobel Prize 1922), Werner Heisenberg (Nobel Prize 1932), Erwin Schrödinger, Paul Dirac (Nobel Prize 1933) and many others would not have imagined and formalised quantum mechanics.
Mehr: !!POSTPONED!! 51st IFF Spring School - Quantum Technology …

Fokus

-Teaser-Bild

Quantenmaterialien

Das Institut untersucht die statischen und dynamischen Eigenschaften von komplexen Quantenmaterialien.Mehr

-Teaser-Bild

Neutronen Streumethoden

Die Entwicklung von Methoden und der Betrieb von Instrumenten zur Neutronenstreuung. Mehr

-Teaser-Bild


Hochbrillante Neutronenquelle

Eine neuartige konzeptionelle Beschleuniger-basierte Neutronenquelle.Mehr


Servicemenü

Homepage