Schwerpunkte unserer Arbeit

Neutronen für Nutzer - (C) W. Schürmann, TUM

Neutronen für Nutzer

Wir betreiben Neutronenstreuungsinstrumente an den besten Neutronenquellen der Welt und bieten einer großen Benutzergemeinschaft Zugang zu ihnen.

Neutronen für die Forschung

Neutronen für die Forschung

Wir verwenden Neutronen als mikroskopische Sonden, um Forschung zu weicher und kondensierter Materie, Biowissenschaften und Energiematerialien durchzuführen.

Neutronen-Techniken

Neutronen-Techniken

Wir entwerfen, bauen und installieren neue Instrumente und Neutronenquellen in Neutronenanlagen. Mit unserer Forschung erweitern wir die Grenzen der verfügbaren Techniken und entwickeln neue Methoden für die Forschung mit Neutronen.

Neutronen-Landschaft, Quelle: Serge Claisse, ILL

Neutronen-Landschaft

Wir sind weltweit mit den führenden Neutronenquellen vernetzt und sind Mitglied der League of Advanced European Neutron Sources.

Abteilungen

ESS

Europäische Spallationsquelle (ESS)

Die weltweit leistungsstärkste Neutronenquelle wird derzeit in Lund gebaut und Jülich wird ein Teil davon sein. Ziel ist es, erstklassige Instrumente und Komponenten zu liefern und mit der Jülicher Kompetenz und jahrzehntelanger Erfahrung in der Neutronen- wissenschaft und -methodik dazu beizutragen, die ESS zum Erfolg zu führen.

HBS

Hochbrillante beschleunigerbasierte Neutronenquelle (HBS)

Das Projekt Hochbrillanz beschleuniger-basierte Neutronenquelle HBS stellt eine einzigartige zukünftige Infrastruktur für die Neutronenanalyse (bildgebende Verfahren und Streuung) dar, die in einer Vielzahl von wissenschaft- lichen Disziplinen wie Physik, Chemie, Biologie, Geologie, Material- und Ingenieurwissenschaften eingesetzt werden kann.

Robotik in der Neutronenstreuung

Instrumenttechnologie

Die Abteilung Instrument- technologie entwickelt neue Lösungen zur Automatisierung der Neutronenstreu- instrumente und unterstützt die Instrumentteams beim Bau und dem Betrieb. Schwerpunkte sind die Bereiche Automatisierung und Kontrollsysteme.

Reaktor FRM II

JCNS-Außenstellen

Das JCNS betreibt Neutronen- streuinstrumente an den national und international führenden Neutronenquellen MLZ, ILL und SNS unter dem Dach einer gemeinsamen Strategie.

Neutronen-SimLab

Neutronen-SimLab

Das Neutronen-SimLab unterstützt die Benutzer der JCNS-Instrumente bei der Analyse von Neutronenstreuungsdaten, insbesondere durch die Entwicklung material- spezifischer mathematischer Modelle und numerischer Methoden.

JCNS Science Office - © Andersen Ross - stock.adobe.com

Science Office

Das Science Office unterstützt die Direktoren bei ihren Aufgaben, wie bei der Vorbereitung strategischer Entscheidungen sowie bei der Vernetzungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Zusammen mit der Verwaltung verwaltet das Science Office die EU-Drittmittel-Projekte.

MLZ

User Office

Das JCNS bietet Forschern den Zugang zu dedizierten Neutronenstreuinstrumenten. Bewerbungen um Strahlzeit an den Instrumenten am MLZ, am ILL und an der SNS sind zweimal pro Jahr möglich.

Meldungen und Termine

Methanhydrat

Neutronen erkennen Verstopfungen in Ölpipelines

Neutronen sind die perfekten Sonden, um Verstopfungen in Ölpipelines ausfindig zu machen. Das haben Messungen an der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) in Garching ergeben. Eine wichtige Rolle bei den Untersuchungen spielte das FaNGAS-Spektrometer, das Forschende des Jülich Centre for Neutron Science (JCNS) betreiben.

3D-Polarized Light Imaging Aufnahme eines Maus-Gehirns. Die strukturelle Information über die Ausrichtung der Nervenfasern aus dieser Aufnahme dienten als Vergleich für die neuen Neutronen-Messungen.

Hirnveränderungen unter der "Neutronenlupe"

Das Gehirn ist das Zentrum unseres Nervensystems – strukturelle Veränderungen sind oft an neurologischen Erkrankungen und psychischen Störungen beteiligt. Ein Team des Forschungszentrum Jülich hat jetzt am Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ) eine neutronenbasierte Methode entwickelt, um Gehirnschnitte zu untersuchen und derartige Erkrankungen besser zu verstehen.