Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin
(leer)

Navigation und Service


Entdeckung von [18F]JK-PSMA-7, einer neuartigen PET-Sonde zum Nachweis kleiner PSMA-positiver Läsionen.

Das prostataspezifische Membranantigen (PSMA), das von der überwiegenden Mehrheit der Prostatatumore exprimiert wird, ist ein vielversprechendes Ziel für die PET-Bildgebung.

Die neuentwickelte Verbindung [18F]-JK-PSMA-7 ist ein vielversprechender Kandidat für die qualitativ hochwertige Visualisierung kleiner PSMA-positiver Läsionen. Hervorragende präklinische bildgebende Eigenschaften rechtfertigen weitere präklinische und klinische Studien mit diesem Tracer.

B. D. Zlatopolskiy, H. Endepols, P. Krapf, M. Guliyev, E. A. Urusova, R. Richarz, M. Hohberg, M. Dietlein, A. Drzezga, B. Neumaier, J. Nucl. Med. 2019, 60, 817-823


Servicemenü

Homepage