Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Transpirationsanlage

Mit der Transpirationsmethode kann das Abdampfverhalten von Werkstoffe über einen großen Temperatur- und Druckbereich bei verschiedenen Atmosphären untersucht werden. Bei einem System, in denen die Dampfspezies bekannt sind, kann somit die Summe aller Partialdampfdrücke bestimmt werden.

Bei der Transpirationsmethode wird ein Trägergas über eine Probe geleitet. Von der Probe abdampfende Spezies werden mit dem Trägergas fortgetragen und kondensieren aus. Die auskondensierte Menge an mitgeführten Stoffen kann anschließend quantitativ mit Hilfe der Massenspektrometrie mit induktiv gekoppelter Plasmaquelle analysiert werden.

TranspirationsanlageTranspirationsanlage

Technische Daten
• Temperaturbereich: 50 - 1200 °C
• Volumenstrom: 20-1500 ml/min Raumtemperatur
• Konzentrationsbereich: ppb-Bereich
• 4 Rohre pro Ofen
• Feuchte absolut: 0-20 % (Standard 1,9 %)

Detail TranspirationsanlageDetail Transpirationsanlage



Servicemenü

Homepage