Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Coulometrische Titration

Bei der Coulometrischen Titration wird die Zusammensetzung einer Materialprobe fortlaufend verändert und dabei der Potentialverlauf der Elektromotorischen Kraft (EMK) bestimmt. Mit Hilfe der EMK lassen sich dann verschiedene thermodynamische Daten des Materials berechnen und somit Eigenschaften und Phasendiagramme bestimmen.

Bei der Methode wird der Aufbau einer galvanischen Zelle verwendet, um Ionen mit Hilfe eines Stromflusses zu „titrieren“. Durch diese Ionen wird die Zusammensetzung des Ausgangsmaterials gezielt verändert und die EMK der dabei entstehenden Legierung bestimmt. Aus diesem Potential lassen sich über die Nernst-Gleichung die weiteren thermodynamischen Daten berechnen.

Schema Coulometrische TitrationSchema Coulometrische Titration

Technische Daten
• Atmosphäre: Argon
• Temperaturbereich: 20°C - 1200°C
• Spannungsbereich: ± 8 V
• Stromstärke: ± 2 A
• Frequenzbereich: 10 µHz - 1MHz

Coulometrische TitrationCoulometrische Titration



Servicemenü

Homepage