Navigation und Service


Koordination und Infrastruktur (ER-C-KI)

Der Bereich Koordinierung und Infrastruktur (ER-C-KI) ist mit der Bearbeitung institutsbereichsübergreifender Management-, Verwaltungs- und Infrastrukturaufgaben befasst, die sich aus dem Betrieb des ER-C als wissenschaftliche Einrichtung der Forschungszentrum Jülich GmbH einerseits wie gleichwohl als nationale Forschungsinfrastruktur für die ultrahochauflösende Elektronenmikroskopie andererseits ergeben.

ER-C-KI betreibt die Geschäftsstelle des ER-C und ist Ansprechpartner im Hinblick auf die administrative Begleitung von Forschungsvorhaben und Nutzerprojekten sowie betreffend der Planung und Umsetzung infra- und suprastruktureller Maßnahmen nebst der Begleitung organisatorischer und ordnungspolitischer Prozesse.


Das Aufgabenspektrum von ER-C-KI schließt u.a. die Vorbereitung und Begleitung von Beschaffungs- und Baumaßnahmen, die Koordinierung der Instandhaltung und Pflege des Geräteparks des ER-C sowie die Konstruktion und Weiterentwicklung einzelner Instrumente und Komponenten, die Begleitung übergeordneter Drittmittelvorhaben und die Planung des Finanzbedarfs sowie die Umsetzung von Maßnahmen zum Arbeits- und Strahlenschutz ein.


Ansprechpartner

Eine Gesamtschau der Kontaktdaten sowie der individuellen Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten der Mitarbeiter des Bereichs ER-C-KI ist unter ER-C-KI Staff Directory hinterlegt.

Vordrucke und Vorlagen

Aus dem Betrieb des ER-C erwachsende Vordrucke und Vorlagen sowie Betriebshandbücher und Datenblätter sind im internen Netzangebot des ER-C hinterlegt. Zugangsdetails sind über Dr. Karsten Tillmann zu erfragen.

Arbeitssicherheit und Unfallverhütung

Im Einklang mit gesetzlichen Vorgaben und betriebsinternen Bestimmungen zur Aufrechterhaltung der Arbeitssicherheit einschließlich der einschlägigen Unfallverhütungsvorschriften sind interne wie gleichwohl externe Nutzer von ER-C-Ressourcen angehalten sich hinreichendes Wissen um die jeweils aktuellen Vorschriften und Bestimmungen zum Arbeitsschutz anzueignen. Zu diesem Zweck sind anlagen- und laborspezifische Betriebsanweisungen und interne Merkblätter zur Verhütung von Unfällen zu verinnerlichen. Mitarbeiter sowie auswärtige Nutzer haben zwingend an einer Belehrung bzw. Unterweisung zum Arbeitsschutz teilzunehmen.


Servicemenü

Homepage