Suche

zur Hauptseite

Geschäftsbereich P

Navigation und Service


Wissenschaft online – Das Forschungszentrum Jülich virtuell erleben! (Fokus: "gruseln" mit dem Institut für Neurowissenschaft und Medizin)

Anfang
29.10.2020 15:00 Uhr
Ende
29.10.2020 16:30 Uhr

Spitzenforschung vom heimischen Sofa aus erleben: Diese Möglichkeit bietet nun das Forschungszentrum Jülich an. Videokonferenzen mit Mitarbeitenden geben Ihnen einen Einblick in verschiedene Forschungsgebiete sowie die Karrieremöglichkeiten am Forschungszentrum.

Passend zu Halloween, dreht sich alles um die Frage: „Warum gruseln wir uns?“. Spätestens, wenn Monster- und Geistermasken in den Supermarktregalen stehen und im TV nonstop Horrorfilme laufen, können wir unsere Lust am Grusel ungehemmt ausleben.

Prof. EickhoffCopyright: Forschungszentrum Jülich



Welche Mechanismen dabei im Gehirn ablaufen, erklärt Prof. Dr. med. Simon B. Eickhoff. Er ist Direktor des Institutes für Neurowissenschaft und Medizin INM-7, wo Gehirn und Verhalten erforscht werden. Hier werden neue Methoden entwickelt, um die Organisation der verschiedenen Gehirnregionen zu verstehen.
Dabei kommt auch Machine Learning zum Einsatz. Letztlich sollen und werden die Forschungsergebnisse in Form kostenloser Software-Tools und offener Datensätze der wissenschaftlichen Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt..

Anschließend stellt Ihnen Alissa Aarts, Recruiterin aus dem HR-Bereich, die Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten am Forschungszentrum Jülich vor und gibt Ihnen nützliche Informationen zum Bewerbungsprozess und hilfreiche Tipps!

Wer über eine Internetverbindung und einen PC oder ein Tablet (gerne auch mit Kamera und Mikrofon) verfügt, kann sich zur angegebenen Zeit dem Termin anschließen. Für den Termin ist keine Anmeldung nötig.
Der Einwahllink für BigBlueButton

 Hinweise zum Umgang mit BigBlueButton (PDF, 329 kB)


Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!



Servicemenü

Homepage