Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-5 - Photovoltaik
Kennziffer: 2021D-079

test

Das Institut für Energie- und Klimaforschung - Photovoltaik (IEK-5) betreibt Forschung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Solarzellen - von der Material- und Technologieentwicklung bis hin zur Ertragsvorhersage photovoltaischer Systeme. Auf der Systemebene liegt unser Schwerpunkt in der Datenmodellierung und -analyse. Dabei wenden wir auch Methoden aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz an. Als Mitglied unseres Teams können Sie diesen Forschungsbereich verstärken.

Die Stelle ist Teil eines Drittmittelprojektes zur Analyse von Defekten in industriellen PV-Modulen mittels bildgebender Verfahren. Im Rahmen des Projektes werden Zeitreihen von Tageslicht-Elektrolumineszenz (EL)-Bilder in unterschiedlichen PV Parks in Deutschland und EU gemessen und zusammen mit elektrischen Leistungsdaten ausgewertet. Die Hauptaufgabe der Stelle beinhaltet die Entwicklung von aut0omatisierbaren Algorithmen zur Defekterkennung (in EL-Bildern) und Leistungskorrelation auf Basis neuronaler Netzwerke.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Doktorand (w/m/d) im Bereich Deep-Learning-Modell in der Photovoltaik

Ihre Aufgaben:

  • Implementierung verschiedener Deep-Learning-Methoden zur Bildanalyse. Wir arbeiten in Richtung selbstüberwachter Lernmodelle (simCLR, BYOL, SimSiam), als auch generative Modelle (z.B. WGAN)
  • Implementierung dieser Modelle und Batch-Analyse von tausenden von Bildern
  • Präsentation der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen
  • Veröffentlichung der Ergebnisse in Fachzeitschriften

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Physik, Elektrotechnik, Informatik, Mathematik oder einem verwandten Gebiet
  • Umfangreiche Programmiererfahrung, vorzugsweise auch in Python
  • Fundierte Erfahrung im maschinellen Lernen
  • Sicherer Umgang mit einem Linux-System
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Intrinsische Motivation, Eigeninitiative und die Fähigkeit, selbständig zu arbeiten

Unser Angebot:

Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir unterstützen Sie in Ihrer Arbeit durch:

  • Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet
  • Eine hochmotivierte Arbeitsgruppe sowie ein internationales und interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
  • Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Möglichkeit zur Teilnahme an (internationalen) Konferenzen und Projekttreffen
  • Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihre/n wissenschaftliche/n Betreuer/in
  • Ein strukturiertes Promotionsprogramm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiterbildungs- und Vernetzungsangebot über die Doktorandenplattform JuDocs: https://www.fz-juelich.de/judocs


Wir bieten Ihnen in der Regel einen Vertrag für den Zeitraum von 3 Jahren mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Die Vergütung erfolgt analog der Entgeltgruppe 13 (bis zu 65%) des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund) und zusätzlich 60 % eines Monatsgehaltes als Sonderzahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungszentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier https://www.fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs

Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.