Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-3 - Techno-ökonomische Systemanalyse
Kennziffer: 2020D-138

test

Im Institut für Energie- und Klimaforschung – Techno-ökonomische Systemanalyse (IEK-3) erforschen wir, wie wir ein nachhaltiges Energiesystem erreichen können und wie dieses aussehen könnte. Hierfür entwickeln wir vielfältige hochkomplexe und sehr detaillierte techno-ökonomische Modelle, mit denen wir lokale bis hin zu globalen Energiesystemen integriert betrachten, um das Vorankommen der Energiewende wissensbasiert bestmöglich zu unterstützen.

Die Industrie verbraucht ca. 30% der Energie in Deutschland, der Sektor Gewerbe, Handel, Dienstleistungen (GHD) 15%. Die vollständige Umstellung der Industrie und des GHD-Sektors auf eine treibhausgasneutrale Energieversorgung ist für die Energiewende von höchster Wichtigkeit. Die Abbildung von GHD- und Industrieprozesses in der Energiesystemmodellierung ist allerdings meist stark vereinfacht. Damit sind nur sehr eingeschränkte Aussagen über Energiesubstituierbarkeit, Dekarbonisierungspotentiale oder Effizienzpotentiale zu machen.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Doktorand (w/m/d) - Bottom-Up-Modellierung von GHD- und Industrieprozessen

Ihre Aufgaben:

Das Thema der Dissertation soll ein detailliertes, generisches, frei parametrisierbares Modell für einzelne Industrieanlagen und GHD-Gebäude sein, mit dem Lastprofile für alle Energieträger erstellt werden können. Das Modell soll Lastprofile, Energieverbräuche, Substitutions- und Lastverschiebungspotentiale abbilden. Es kann auf umfangreichen existierenden Vorarbeiten des Instituts aufgebaut werden. Ziel ist die Skalierung der Ergebnisse der Anlagenmodelle auf Deutschland und die Integration des Modells in die existierenden Energiesystemmodelle des IEK-3.

Ihre Aufgaben im Detail:

  • Erstellung eines generischen Bottom-Up-Modells und Implementierung in Python, aufbauend auf existierenden Vorarbeiten
  • Identifikation und Modellierung der wichtigsten Industrieprozesse, Industrieanlagen und GHD-Verbräuche
  • Entwicklung und Durchführung von Befragungen
  • Validierung der Ergebnisse und Skalierung auf Deutschland
  • Betreuung von studentischen Abschlussarbeiten
  • Publikation und Präsentation von Forschungsergebnissen in einschlägigen Journalen und auf (internationalen) Konferenzen


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Informatik, Maschinenbau, Energietechnik, Elektrotechnik, Umwelttechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Physik oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Interesse an energietechnischen und Informatik-Fragestellungen
  • Selbstständige und analytische Arbeitsweise
  • Sehr gute Programmierkenntnisse, idealerweise in Python
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit mit internen und externen Projektpartnern
  • Hohe Flexibilität und großes Engagement
  • Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Unser Angebot:

  • Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur – optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche und zeitgerechte Promotion
  • Einee hochmotivierte und internationale Arbeitsgruppe innerhalb einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
  • Teilnahme an Projekttreffen sowie internationalen Tagungen
  • Kontinuierliche fachliche Betreuung
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken, z.B. durch ein umfangreiches Trainingsangebot
  • Beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten im Home-Office
  • In der Regel einen Vertrag für den Zeitraum von 3 Jahren
  • Vergütung analog der Entgeltgruppe 13 (75 %) des Tarifvertrags des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).
  • Informationen zur Beschäftigung als Doktorand/in im Forschungszentrum Jülich finden Sie hier http://www.fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Die Position ist bis zur erfolgreichen Besetzung ausgeschrieben. Bitte bewerben Sie sich daher möglichst zeitnah. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.