Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: JSC - Jülich Supercomputing Centre
Kennziffer: 2020-387

test

Supercomputer helfen uns, Lösungen für große wissenschaftliche Herausforderungen zu finden, und sind für die moderne Forschung unverzichtbar. Das Jülich Supercomputing Centre (JSC) betreibt eine der leistungsfähigsten Supercomputer- und Dateninfrastrukturen in Europa. Diese ermöglicht es uns, die Komplexität des menschlichen Gehirns zu analysieren und zu simulieren. Die Abteilung High-Performance Computing (HPC) in den Neurowissenschaften des JSC bietet Neurowissenschaftlern Community-spezifische Unterstützung bei komplexen Simulationen und Datenanalysen auf Supercomputern sowie bei deren Methoden. Wir spielen eine führende Rolle im Human Brain Project (HBP, https://www.humanbrainproject.eu ), einer von der EU geförderten Flaggschiff-Initiative. Das Ziel des HBP ist der Aufbau von EBRAINS ( https://ebrains.eu ), einer gemeinsamen digitalen Forschungsinfrastruktur für die Hirnforschung. Wir koordinieren auch ICEI, ein damit zusammenhängendes EU-Projekt, das mit Fenix ( https://fenix-ri.eu ) die föderierte Daten- und Recheninfrastruktur schafft, die die Grundlage von EBRAINS bildet.

Verstärken Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Wissenschaftlicher Projektmanager (w/m/d) Europäische Forschungsinfrastrukturen für die Neurowissenschaften (Teilzeit)

Ihre Aufgaben:

  • Sie sind Teil eines kleinen Teams, das für alle administrativen und wissenschaftlichen Projektmanagement- und Koordinationsaufgaben der Abteilung verantwortlich ist, mit Schwerpunkt auf dem ICEI-Projekt. Darin leiten Sie das Management-Arbeitspaket und bereiten in dieser Rolle Treffen der Projektleitung vor.
  • Sie koordinieren und unterstützen den Peer-Review-basierten Vergabeprozess von ICEI-Rechen- und Speicherressourcen.
  • Sie wirken bei der inhaltlichen Planung von Forschungsprojekten und dem Schreiben von Förderanträgen mit.
  • Sie managen alle administrativen Aufgaben im Zusammenhang mit Drittmittelprojekten. Hierzu gehören die Überwachung und Evaluation des wissenschaftlichen Projektfortschritts und der Arbeitsqualität, das Verfassen, Editieren und das fristgerechte Einreichen der Deliverables, sowie das Reporting.
  • Ihre Kommunikationsfähigkeiten sowie Ihre sehr guten Englischkenntnisse setzen Sie beim Wissenstransfer mit lokalen, nationalen und internationalen Projektpartnern gezielt ein.
  • Ihr wissenschaftlicher Hintergrund und ihr Organisationstalent helfen Ihnen bei der inhaltlichen Planung von Projekttreffen und Veranstaltungen wie z. B. Workshops und Konferenzen.
  • Sie gestalten ansprechende Präsentationen und sammeln dazu Materialen bzw. entwerfen eigene Abbildungen.
  • Sie unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit, indem Sie Artikel und Pressemitteilungen verfassen und editieren, Informationsmaterial wie z.B. Broschüren und Poster vorbereiten und Inhalte für Webseiten und soziale Medien erstellen.

Ihr Profil:

  • Masterstudium, vorzugsweise in einer Naturwissenschaft, Informatik oder Mathematik
  • Nachgewiesene Erfahrung im Wissenschaftsmanagement
  • Erfahrung mit der Organisation von Veranstaltungen
  • Flexibilität und die Bereitschaft zu Dienstreisen zu Projekttreffen innerhalb Europas
  • Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit sowie zur Zusammenarbeit in einem multidisziplinären Team
  • Gute Kenntnisse von MS Office
  • Gute Deutschkenntnisse sind wünschenswert
  • Nachweisliches Interesse an Computern und Technologie ist von Vorteil


Beachten Sie, dass es nicht notwendig ist, alle diese Anforderungen zu erfüllen, um für die Position in Frage zu kommen.

Unser Angebot:

  • Vielfältige Aufgaben in einem engagierten und erfahrenen Team sowie in einem interdisziplinären und internationalen Arbeitsumfeld
  • Gelegenheit zur Mitarbeit in einem großen und herausfordernden, multidisziplinären europäischen Forschungsinfrastrukturprojekt mit mehr als 100 Partnerinstitutionen in über 20 Ländern
  • Herausragende Forschungs- und Rechnerinfrastruktur eines der größten Forschungszentren Europas
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken durch ein umfangreiches Trainings- und Weiterbildungsangebot, einschließlich englischer und deutscher Sprachkurse und einer Reihe von HPC-Kursen vom Einführungs- bis zum fortgeschrittenen Niveau
  • Möglichkeiten zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, Unterstützung bei der Kinderbetreuung, passende Lösungen für Ihre individuelle Lebenssituation
  • Teilzeit (26 Stunden/Woche)
  • Eine zunächst auf 1,5 Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD)


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 10.12.2020 über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.