Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-5 - Photovoltaik
Kennziffer: 2020-385

test

Am Institut für Energie- und Klimaforschung - Photovoltaik (IEK-5) erforschen wir neuartige Materialien sowie innovative Bauelementarchitekturen für die nachhaltige Photovoltaik auf der Basis dünner Schichten. Ein Aspekt hierbei ist die Entwicklung zukunftsweisender technologischer Anwendungen, z.B. im Bereich der solaren Wasserspaltung. Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Elektrochemische Verfahrenstechnik (IEK-14) erforschen wir elektrochemische Energieumwandlungstechnologien – insbesondere Brennstoffzellen und Elektrolyse. Die Forschungsgebiete reichen dabei von der Materialsynthese und –forschung über die Komponentenentwicklung und Verfahrenstechnik bis hin zu Systemen in der 100 kW-Klasse.

Wofür benötigen wir Ihre Unterstützung?

Die Herstellung von Ammoniak ist derzeit für 1-2% der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich. In einem von der EU geförderten Forschungsprojekt erforschen wir die elektrochemische Ammoniakherstellung auf Basis erneuerbarer Energien. Im Erfolgsfall bietet sich der Einsatz von Ammoniak auch als CO2-neutraler Energieträger an. Im Rahmen des Projektes helfen Sie uns, den gesamte Ammoniakzyklus, von der elektrochemischen Ammoniakherstellung unter Berücksichtigung der fluktuierenden Verfügbarkeit erneuerbarer Energien bis zum Einsatz von Ammoniak in Brennstoffzellen zur Stromerzeugung zu untersuchen.

Verstärken Sie das Projektteam als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) für die elektrochemische Ammoniakerzeugung und -nutzung

Ihre Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Begleitung von Experimenten zur Herstellung und Charakterisierung von elektrochemischen Systemen zur Ammoniakerzeugung und -nutzung, sowie die Kombination der Systeme mit erneuerbaren Energiequellen.
  • Koordination der Projektaufgaben innerhalb der beiden beteiligten IEK-Institute sowie mit den nationalen und internationalen Partnern
  • Präsentation der wissenschaftlichen Ergebnisse auf internationalen Fachtagungen und in Fachzeitschriften


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Masterstudium sowie erfolgreich abgeschlossene Promotion im Bereich Chemie, Materialwissenschaften, Verfahrenstechnik oder vergleichbarem Fach
  • Erfahrung im Bereich der Elektrochemie, insb. Elektrolyse oder Brennstoffzellen
  • Vorbereitung, Durchführung und Auswertung von wissenschaftlichen Forschungsaufgaben sowie Abfassung wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Darstellung der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Fachtagungen
  • Aufgrund der Vielseitigkeit des Aufgabengebietes sind eine strukturierte Arbeitsweise, Flexibilität und hohe Teamfähigkeit notwendig
  • Wünschenswert wären grundlegende Kenntnisse im Bereich Photovoltaik
  • Gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache, Bereitschaft zur Zusammenarbeit im internationalen Kontext


Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Möglichkeit zur Teilnahme an (internationalen) Konferenzen und Projekttreffen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot um Sie bestens in Ihrer wissenschaftlichen Karriere zu unterstützen
  • Beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten im Home-Office
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst bis zum 30.04.2024 befristete Stelle
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 18.12.2020 über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular.
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.