Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: INM-1 - Strukturelle und funktionelle Organisation des Gehirns
Kennziffer: 2020-220

test

Das Institut für Neurowissenschaften und Medizin befasst sich mit der Organisation des menschlichen Gehirns auf seinen verschiedenen räumlichen und zeitlichen Skalen. Der Institutsbereich "Strukturelle und funktionelle Organisation des Gehirns" (INM-1) entwickelt ein hochauflösendes 3D-Modell des menschlichen Gehirns, das Zytoarchitektur, Konnektivität, molekulare Organisation sowie genetische und funktionelle Messungen berücksichtigt. Um der enormen Komplexität des Gehirns gerecht zu werden und neurowissenschaftliche Daten öffentlich zugänglich zu machen, entwickelt die Gruppe "Big Data Analytics" Machine Learning Algorithmen und Softwarekomponenten, um extrem große Mengen von Bilddaten auf Hochleistungsrechnersystemen zu analysieren und den Benutzern über Cloud-basierte Infrastrukturen zur Verfügung zu stellen. Wir sind ein wichtiger Partner im Flagship Projekt der Europäischen Kommission "Human Brain Project (HBP)", das eine innovative, über das Internet zugängliche Forschungsinfrastruktur für die Neurowissenschaften (EBRAINS) aufbaut, und arbeiten eng mit Neurowissenschaftlern, Datenanalysten, Software-Architekten und Experten für Hochleistungsrechnen in verschiedenen Forschungseinrichtungen in Europa zusammen. Wir sind darüber hinaus Teil von Helmholtz AI, einer kürzlich gegründeten nationalen Plattform für angewandte Künstliche Intelligenz der Helmholtz-Gemeinschaft.

Wir suchen einen hoch motivierten

Software Community Manager (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Aufbau der internationalen User Community für unsere Software-Dienste zur Interaktion mit den faszinierenden Gehirnatlanten, die das Human Brain Project entwickelt
  • Etablierung einer aktiven Präsenz in dieser Community über soziale Medien und über die Bereitstellung unserer Softwaredienste
  • Entwicklung einer engen Bindung zu der Community sowie einer moderierenden Rolle für Community Diskussionen und Aktivitäten
  • Management der Interaktionen mit unseren wachsenden internationalen Partnern im akademischen und industriellen Umfeld
  • Planung, Organisation und Durchführung internationaler Workshops und Tutorials
  • Optimierung unserer Kommunikations- und Supportprozesse
  • Erstellung attraktiver Präsentations- und Trainingsmaterialien, einschließlich Videofolien, Nachrichten und Online-Dokumentation/Wissensdatenbank
  • Optimierung unserer Online-Lern- und Informationsressourcen
  • Unterstützung unserer Software-Entwickler bei der Erstellung der Benutzerdokumentation
  • Festlegung und Überwachung von geeigneten Kennzahlen für den Aufbau der User Community

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Informationsmanagement, Kommunikations- und Medienmanagement, Wissenschafts- oder Unternehmenskommunikation oder einem verwandten Bereich
  • Erfahrungen oder Kenntnisse im IT-Bereich im wissenschaftlichen Umfeld sind wünschenswert
  • Ausgezeichnete Kommunikations- und Schreibfähigkeiten in Englisch
  • Solide Erfahrung in der Erstellung und Veröffentlichung von Lernressourcen (Bilder, Videos, MOOCs, Online-Dokumentation)
  • Leidenschaft für die Nutzung zeitgemäßer Online Community Tools
  • Ehrliches Interesse für Neurowissenschaften, im Idealfall erste Erfahrung in diesem Bereich
  • Interesse an der Einarbeitung in eine webbasierte Anwendung sowie an der Interaktion mit den Software-Entwicklern

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären, internationalen Forschungsumfeld
  • Die Möglichkeit, mit modernster technischer Ausrüstung und Infrastruktur, innovativen Software-Technologien und faszinierenden neurowissenschaftlichen Daten zu arbeiten
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.