Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: PTJ - Projektträger Jülich
Kennziffer: 2020-051

test

Als einer der führenden Projektträger Deutschlands und weitgehend selbstständige Organisationseinheit des Forschungszentrums Jülich managt der Projektträger Jülich Forschungs- und Innovationsförderprogramme im Auftrag der öffentlichen Hand. Im europäischen Bereich unterstützen wir unsere Auftraggeber bei der Umsetzung verschiedener Förderinstrumente, mit denen der europäische Forschungsraum gestärkt werden soll. Hierzu zählen vor allem die European Research Area Networks (ERA-Net), Coordination and Support Actions (CSA), Joint Programming Initiatives (JPI) oder European Innovation Partnerships (EIP).

Verstärken Sie diesen Bereich als

Sachbearbeiter (w/m/d) EU-Projekte

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung der finanziellen Umsetzung unserer EU-Projekte, insbesondere der ERA-Net-Projekte
  • Koordination der Kalkulation und Budgetierung in der Antragsphase der Projekte
  • Überwachung des Ressourcenbedarfs (Mittelbereitstellung und -verwendung) der EU-Projekte
  • Verhandlung von Details zum Hauptvertrag (z.B. Aufteilung der Budgets zwischen den Partnern, Aufteilung auf die Arbeitspakete, Laufzeit des Vertrages) mit der EU-Kommission sowie den europäischen Konsortialpartnern, mit denen die Projekte gemeinsam umgesetzt werden
  • Austausch mit der EU-Kommission sowie Koordination der Absprachen zwischen den Projektpartnern zu Vertrags- und Finanzfragen nach Rücksprache mit der Projektleitung im jeweiligen Geschäftsbereich, insbesondere in den Fällen, in denen PTJ Konsortialführer ist
  • Laufende Budget- und Kostenkontrolle der Projekte hinsichtlich der vertraglich vereinbarten Bewilligungsbeträge, der tatsächlichen und der abrechenbaren Kosten
  • Kontrolle von Zwischenabrechnungen und Personalaufschreibungen zur korrekten Weiterleitung an den Geldgeber (z.B. EU-Kommission)
  • Betriebswirtschaftliche Analyse und Auswertung der Projekt- und Auftragsdaten für die Geschäftsbereiche und für Organisationseinheiten des Forschungszentrums
  • Entwickeln von Berichtsstandards und Periodic reporting an die EU-Kommission bzw. deren Vertreter sowie


Interim reporting an die Koordinatoren als Partner oder als Koordinator für das gesamte Konsortium

  • Begleitung von Projekt-Auditierungen, die durch Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oder Vertreter der EU-Kommission durchgeführt werden

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium Fachrichtung Wirtschaftsrecht, Betriebswirtschaftslehre, Verwaltungswirtschaft oder vergleichbarer Abschluss
  • Kenntnisse des bei der Gewährung von Zuwendungen unmittelbar anzuwendenden EU-Rechts
  • Kenntnisse der einschlägigen Bestimmungen des Bürgerlichen Rechts sowie des Gesellschaftsrechts (insbesondere Handelsgesetzbuch, Aktiengesetz und GmbH-Gesetz)
  • Ausgezeichnete Deutsch- und verhandlungssichere Englischkenntnisse
  • Sehr gute Teamfähigkeit
  • Hohes Maß an Kommunikations- und Organisationsvermögen
  • Beratungskompetenz und Durchsetzungsvermögen
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Unser Angebot:

  • Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunftsorientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus, günstig gelegen im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeitsumfeld
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe 9b-11 TVöD-Bund


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.