Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-3 - Techno-ökonomische Systemanalyse
Kennziffer: 2020-012

test

Der Arbeitsschwerpunkt des Instituts für Energie- und Klimaforschung - Technoökonomische Systemanalyse (IEK-3) ist die Entwicklung von Energiesystemmodellen zur Analyse von Transformationsprozessen in der Energieversorgung und -nutzung in Deutschland unter Berücksichtigung politischer Rahmensetzungen. Ein weiterer Arbeitsgegenstand ist die technoökonomische Bewertung von Energiesystemen anhand von Energiebedarf, Treibhausgasemissionen und Kosten sowie die Betrachtung der passgenauen Einbindung des nationalen Energiesystems in europäische und globale Versorgungssysteme. Darüber hinaus wird an der Analyse und Bewertung von Ressourcenverfügbarkeiten unter veränderten Randbedingungen zukünftiger Energiesysteme gearbeitet. Wesentliches Ziel ist die Bereitstellung von Handlungswissen zur Energietransformation für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Sachbearbeiter (w/m/d) Projekte und Finanzen

Ihre Aufgaben:

Als Sachbearbeiter (w/m/d) für Projekte und Finanzen sind Sie im Wesentlichen für das Projektmanagement verantwortlich. Kernaufgaben sind:

  • Unterstützung der Projektleiter im Rahmen der Erstellung und Einreichung von Projektskizzen und Anträgen
  • Auswertung von Förderrichtlinien hinsichtlich antrags- und abrechnungsrelevanter Aspekte zur Vorbereitung zielorientierter Entscheidungen
  • Begleitung der Erstellung von Kooperationsverträgen
  • Erstellung von Statusberichten einzelner grund- und fremdfinanzierter Projektvorhaben sowie Statistiken
  • Überwachung und Kontrolle der grund- und fremdfinanzierten Projektaktivitäten sowie Unterrichtung der Vorhabensverantwortlichen über sich abzeichnende Engpässe mit konkreter Handlungsempfehlung
  • Eigenverantwortliche zuwendungskonforme Abwicklung von Bestellungen und Dienstleistungsaufträgen unter Berücksichtigung der Mitteldeckung
  • Erstellen von Zwischen- und Schlussverwendungsnachweisen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen im Forschungszentrum
  • Bewirtschaftung des Anlagevermögens

Ihr Profil:

  • Bachelorstudium mit Fachrichtung Betriebswirtschaft oder vergleichbar mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Fundierte Kenntnisse im Projektmanagement, idealerweise im Rahmen öffentlich finanzierter Projektförderung
  • Kenntnisse im Haushalts- und Verwaltungsrecht
  • Professionelle PC-Anwenderkenntnisse (MS-Office, SAP)
  • Erfahrung im Bereich Qualitätsmanagement wünschenswert

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Vielseitige Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Verwaltung
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken im Bereich Finanzen
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur Arbeitsplatzteilung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 09.02.2020 über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2020-012: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.