Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: PGI-8 - Quantum Control
Kennziffer: 2019-462

test

Der Institutsbereich for Quantum Control (PGI-8) entwickelt theoretische Methoden für die Manipulation von Quantensystemen, um das Verständnis von Quantendynamik, die Ergebnisse von Experimenten und die Leistungsfähigkeit von Quantentechnologien zu verbessern. Das Institut ist an der Flaggschiff-Initiative über Quantentechnologien der Europäischen Union stark beteiligt, insbesondere durch die Rolle vom Vorsitzenden des Quantum Community Network, ein neu etabliertes Gremium der Flaggschiff-Governance.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Projektmanager / Referent der Institutsbereichsleitung (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Beratung der Institutsbereichsleitung in wissenschaftlicher und administrativer Hinsicht
  • Wissenschaftliche Koordination und Mitaufbau des Institutsbereichs PGI-8
  • Unterstützung der inhaltlich-fachlichen Projektkoordination sowie finanztechnischen Aspekte in enger Zusammenarbeit mit dem Projektleiter und administrativen Dienstleistern des Drittmittelmanagements im Forschungszentrum Jülich
  • Hauptansprechpartner für eine große Zahl europäischer Vertreter/innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik
  • Vorbereiten von Entscheidungsunterlagen
  • Verfassen von Positionspapieren, wissenschaftlichen Publikationen und Artikeln für öffentliche Medien
  • Inhaltliche Vorbereitung und Planung, Organisation und Durchführung von Workshops, Konferenzen, Projekttreffen und anderen projektbezogenen Veranstaltungen
  • Bearbeitung zeitkritische Anfragen, z.B. der Europäischen Kommission oder der Bundesregierung
  • Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungseinrichtungen auf nationaler und internationaler Ebene
  • Verzahnung der Aktivitäten und Forschungsvorhaben zur Sicherstellung der wissenschaftlichen Ziele innerhalb des Projektes EU FET-Project "Quantum Flagship"
  • Vorbereitung, Verfassung und Umsetzung der wissenschaftlichen Berichte an die Europäische Kommission, in Zusammenarbeit mit dem Projektleiter

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Naturwissenschaften oder eines anderen stellenrelevanten Faches
  • Mehrjährige Erfahrung im Management von Multi-Stakeholder-Partnerschaften und großen Netzwerken
  • Ausgeprägte Kompetenz im Projektmanagement
  • Erfahrung im Wissenschaftsmanagement
  • Gute Kenntnisse des politischen Systems der EU und Deutschlands, insbesondere Forschungspolitik
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen
  • Erfahrung im Drittmittel-/Projektmanagement, inkl. Finanz- und Zeitmanagement bzw. Reporting sowie in der Kommunikation und Koordination zwischen nationalen und internationalen Projektpartnern
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten in Englisch und Deutsch

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot, maßgeschneidert auf Ihren individuellen Bedarf
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 01.03.2020 über unser
Online-Bewerbungsportal!

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-462: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.