Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-1 - Werkstoffsynthese und Herstellungsverfahren
Kennziffer: 2019-330

test

Das Institut für Energie- und Klimaforschung - Werkstoffsynthese und Herstellungsverfahren (IEK-1) - bietet eine dynamische und internationale Arbeitsumgebung. Wir entwickeln Materialien und Komponenten für fortschrittliche Energiewandler und Hochleistungsspeicher (insbesondere oxidkeramische Brennstoffzellen, Festkörper-Batterien, Wärmedämmschichten für Gasturbinen und Gastrennmembranen). Den Schwerpunkt bilden anorganische Materialien, die als Funktionsschichten aus Pulvern oder über die Gasphase prozessiert werden. Unsere Arbeit beinhaltet die schnelle Übertragung der wissenschaftlichen Resultate und der entwickelten Technologien in die Industrie.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Teilzeittätigkeit als

Fremdsprachenassistent (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

Administrative Unterstützung des Koordinationsteams innerhalb eines nationalen, DFG geförderten Schwerpunktprogramms. Das Koordinationsteam entwickelt und führt Maßnahmen zur fachübergreifenden Zusammenarbeit von Einzelprojekten aus ganz Deutschland durch.

Im Rahmen dieses Schwerpunktprogramms umfassen Ihre Aufgaben die:

  • Erledigung allgemeiner administrativer Aufgaben überwiegend in englischer Sprache
  • Unterstützung bei der Planung und Organisation von bundesweit stattfindenden Veranstaltungen und Treffen (Vorbereitung der Abläufe, Einholung von Angeboten, Einladung, Erfassung der Anmeldungen, umfassende Informationsweiterleitung an die Beteiligten)
  • Übernahme von Assistenzaufgaben, wie die Erstellung von Berichten und Statistiken, Protokollen und Präsentationen in deutscher und englischer Sprache
  • Reiseplanung und Abwicklung von Reisekostenabrechnungen für externe / ausländische Besucher/innen
  • Initiierung und Nachverfolgung von terminierten Abfragen sowie die Aufbereitung und Weiterleitung von Informationen
  • Annahme, Vermittlung und Erledigung von Telefonaten sowie Bearbeitung der eingehenden Post und E-Mails in überwiegend englischer Sprache
  • Verantwortung für die überwiegend elektronischen Aktenführung, Ablage und Wiedervorlage

Ihr Profil:

  • Abschluss als staatlich anerkannter Fremdsprachensekretär (w/m/d) oder gleichwertige Qualifikation bzw. Nachweis der Englischkenntnisse (mind. B2 Niveau)
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen zur selbstständigen Übernahme von Sekretariats- und Administrationsaufgaben
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen PC-Anwendungsprogrammen, besonders MS-Office Paket
  • Überdurchschnittliches mündliches und schriftliches Kommunikationsvermögen
  • Sehr sorgfältiger Arbeitsstil und eine strukturierte und systematische Arbeitsweise
  • Lernbereitschaft und Kooperationsfähigkeit
  • Hohes Maß an Selbständigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität und Leistungsbereitschaft

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine Teilzeittätigkeit mit 19,5 Wochenstunden
  • Eine zunächst auf 3 Jahre befristete Stelle
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe EG 8 TVöD-Bund


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 13.10.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-330: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.