Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-11 - Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg Erneuerbare Energien
Kennziffer: 2019-278

test

Das "Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien" (HI ERN) ist als IEK-11 ein Institutsbereich des Forschungszentrums Jülich. Das HI ERN wird in enger Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und dem Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) betrieben. Im Mittelpunkt der Forschung des HI ERN stehen innovative Materialien und Verfahren für photovoltaische Energiesysteme und Wasserstoff als Speicher- und Trägermedium für eine CO2-neutrale Energieversorgung. Weitere Informationen über HI ERN finden Sie unter http://www.hi-ern.de

Die erfolgreiche Kandidatin / der erfolgreiche Kandidat wird Teil der Gruppe "Hochdurchsatzmaterialien und -geräte für die PV" in der Abteilung "Hochdurchsatzmethoden für die Photovoltaik" des HI ERN sein. Informationen zur Forschung, Vision und Infrastruktur dieser Gruppe finden Sie unter http://hi-ern.de/hi-ern/HighThroughputPV/MaterialsAndDevices/node.html

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Chemie- / Physiklaborant (w/m/d) / Mikrotechnologe (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Vorbereitung von lösungsprozessierbaren Halbleitern für die Verarbeitung in automatisierten Hochdurchsatzverfahren sowie Auswahl der notwendigen Verfahrensschritte
  • Herstellung und Charakterisierung von Lösungen und opto-elektronischen Schichten und von gedruckten Solarzellen mit elektrischen und optischen Methoden
  • Aufbau, Bedienung und Wartung von automatisierten Laborgeräten (Spincoater, Aufdampfer, Pipettieranlagen, Rakelgeräte, Platereader, Spektrometer etc.)
  • Probenvorbereitung und Untersuchung von Proben mittels Laboranalytik (Spektrometer, IR-Kamera, Mikroskop, Raman-Mikroskopie, Photolumineszenz etc.)
  • Unterstützung bei Datenauswertung, -aufbereitung und -kommunikation
  • Unterstützung im Bestellwesen, Materialwirtschaft und der Arbeitssicherheit
  • Festlegung der Arbeitsschritte und Organisation des Laborbetriebs

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Chemielaboranten (w/m/d), Physiklaboranten (w/m/d), Mikrotechnologen (w/m/d) oder eine vergleichbare Ausbildung im Laborbereich
  • Freude an der Entwicklung und dem Aufbau von neuen Versuchsständen und an neuen Technologien
  • Gute handwerkliche und organisatorische Fähigkeiten sowie EDV-Kenntnisse
  • Eigeninitiative und die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten
  • Gute Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit zur Arbeit in einem interdisziplinären und internationalem Team
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift



Einschlägige Erfahrung in einer oder mehrerer der folgenden Kategorien ist wünschenswert:

  • Herstellung von dünnen funktionellen Schichten aus der Lösung
  • Vorkenntnisse in der elektrischen und elektrooptischen Charakterisierung von Bauelementen (IV-Kennlinie, Spektrometer, PL)
  • Organisation von Arbeitssicherheit

Unser Angebot:

  • Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur direkt an der technischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg gelegen
  • Einblicke in verschiedene Fachgebiete von der Materialwissenschaft bis zur Elektrotechnik
  • Begleitung von Projekten von der Planungsphase, Bau und Inbetriebnahme bis zum Betrieb und zur Wartung
  • Die Möglichkeit zur Zusammenarbeit in einem Team aus motivierten Wissenschaftlern, Technikern und Ingenieuren
  • Förderung der beruflichen Weiterentwicklung durch Fortbildungsprogramme
  • Spannende Forschungsthemen in einem der relevantesten und interdisziplinärsten Themen im Bereich der erneuerbaren Energien
  • Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung mit flexiblen Arbeitszeitmodellen (50%-100%)
  • Eine zunächst für 2 Jahren befristete Stelle mit längerfristiger Perspektive
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe EG6-7 TVöD-Bund


Dienstort: Erlangen

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 09.09.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-278: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.