Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-12 - Helmholtz-Institut Münster Ionenleiter für Energiespeicher
Kennziffer: 2019-238

test

Das "Helmholtz-Institut Münster Ionenleiter für Energiespeicher“ (IEK-12) im Institut für Energie- und Klimaforschung wurde im Juli 2014 gegründet. Es ist an der Außenstelle Münster des Forschungszentrums Jülich angesiedelt und wird in enger Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) betrieben. Inhaltlich befasst sich das IEK-12 mit der Erforschung von Elektrolyten als einer Schlüsselkomponente für neue Batteriekonzepte, einem zentralen Bestandteil der Batterie, wenn es um die breite und kostengünstige Nutzbarmachung von erneuerbaren Energien und den Erfolg der Energiewende in Deutschland geht. Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeiten bildet die Synthese neuartiger Materialien.

Verstärken Sie diesen Bereich als

Chemisch-Technischer Assistent (w/m/d) / Chemielaborant (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

In Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der neu entstehenden Abteilung Elektrolyte unterstützen Sie im Rahmen Ihrer Tätigkeit das wissenschaftliche Personal bei der Entwicklung von Polymerelektrolyten der nächsten Generation

Ihre Aufgaben im Einzelnen:

  • Selbstständige Durchführung und Auswertung von eigenen Material-Synthesen
  • Bestellwesen und Vorratshaltung für die im Labor benötigten Chemikalien, Geräte und Verbrauchsmaterialien
  • Fachgerechte Entsorgung von Chemikalien
  • Einweisung in die Labornutzung und Kommunikation mit Doktorand/innen und Masterand/innen in englischer Sprache
  • Beratung und Unterstützung der Mitarbeitenden bei der Präparation von Proben im Bereich der Polymerchemie und der organischen Chemie, Probenpräparation unter Schutzgasatmosphäre
  • Eigenständige Herstellung, Aufreinigung und Charakterisierung von Proben
  • Versand von chemischen Proben und Gefahrgütern ins In- und Ausland


Ihr Profil:

  • Eine mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossene Berufsausbildung als Chemisch-Technischer Assistent/in oder Chemielaborant/in
  • Zusätzlich angeeignete Fachkenntnisse in anspruchsvoller Materialpräparation unter Schutzgasatmosphäre
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative
  • Gute Organisations- und Koordinationsfähigkeiten
  • Sicherer Umgang mit den gängigen PC-Anwendungsprogrammen
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Sehr sorgfältiger Arbeitsstil sowie strukturierte und systematische Arbeitsweise
  • Vorteilhaft ist Erfahrung mit dem Versand von Gefahrgütern


Unser Angebot:

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem interdisziplinären und internationalen Team
  • Mitarbeit an hochaktuellen und industrierelevanten Fragestellungen auf dem Gebiet der Energieforschung
  • Die Möglichkeit, in hohem Maße kreativ und eigenverantwortlich zu arbeiten
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot
  • Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Dienstort: Münster

Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 08.09.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-238: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.