Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-3 - Techno-ökonomische Systemanalyse
Kennziffer: 2020M-053

Master-Arbeit: Entwicklung eines Lastprofilgenerators für kleine und mittlere Unternehmen für den Strom-, Wasser und Wärmeverbrauch

Beginn der Arbeit: sofort/ nach Vereinbarung

Hintergrund
Zur Erreichung der Treibhausgasreduktionsziele muss die Energieversorgungsstruktur signifikant verändert werden. Ein wichtiger Schritt dabei ist die Modellierung des gegenwärtigen und künftigen Energieverbrauchs. Nur mit guten Modellen und Optimierungstechniken können Vergleichsstudien durchgeführt werden, um die Energiewende so kostengünstig wie möglich umzusetzen. Hierzu arbeitet das IEK-3 an einem möglichst vollständigen und umfangreichen Satz von Modellierungswerkzeugen, welche den gegenwärtigen und zukünftigen Energieverbrauch vom einzelnen Haus bis zum gesamten Land abbilden.

Inhalt
Für Haushalte existieren bereits mehrere, sehr gute Lastprofilgeneratoren. Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) hingegen existieren keine öffentlich verfügbaren Lastprofilgeneratoren und nur für einzelne Fälle Lastprofile. Da die KMU allerdings einen signifikanten Anteil am Energieverbrauch haben, sollen diese in Zukunft besser abgebildet werden. Dafür wird ein generischer Lastprofilgenerator benötigt, mit welchem die Benutzer durch eine Kombination aus Geräteprofilen, Arbeitszeiten, Ferien, stochastischen Anwesenheitsprofilen und ähnlichen Faktoren Lastprofile erstellen können. Profile sollen erstellbar sein für z.B. Restaurants, Geschäfte, Büros, Arztpraxen, Handwerkerbetriebe, Fitnessstudios und ähnliches. Der Lastprofilgenerator soll dafür vollständig dynamisch konfigurierbar sein. Der Lastprofilgenerator wird als Open-Source veröffentlich werden.

Aufgabenbeschreibung

  • Literaturrecherche zu Lastprofilgeneratoren.
  • Erstellung eines Anforderungskatalogs
  • Implementierung eines Lastprofilgenerators in Python
  • Systematisches Testen mit mindestens 80% Unittest-Abdeckung
  • Validierung der Ergebnisse
  • Erstellung von Beispiel-Profilen für mindestens 15 unterschiedliche Fälle.

Anforderungen

  • Studium der Informatik, des Ingenieurswesens oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Sehr gute Programmierkenntnisse
  • Interesse an energietechnischen und energiewirtschaftlichen Fragestellungen sind ein Plus.
  • Selbstständige und analytische Arbeitsweise

Unser Angebot

  • Eine vielseitige, hochmotivierte Arbeitsgruppe internationaler Prägung innerhalb einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
  • Eine hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Die Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung des Energiesystems der Zukunft
  • Intensive Betreuung der Arbeit vor Ort, in Verbindung mit einer Vergütung

Kontakt
Dr. Noah Pflugradt
Forschungszentrum Jülich GmbH
Institut für Technoökonomische Systemanalyse (IEK-3)
52425 Jülich

E-Mail: n.pflugradt@fz-juelich.de
Telefon: 0151 2133 0683