Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-3 - Techno-ökonomische Systemanalyse
Kennziffer: 2020M-002, Ingenieurwissenschaften, Logistik-/Verkehrswesen, Data Science, Wirtschaftsmathematik

Masterarbeit: Zukünftige Güterverkehrsnachfrage in Deutschland

Die konventionelle Mobilität wird sich, ausgelöst durch neue Mobilitätstrends, eine zunehmende Umweltverantwortung des Verkehrssektors und durch den drohenden Verkehrskollaps in Ballungsräumen, in den kommenden Jahren umfassend wandeln. – Wie wird also der Verkehr in Zukunft aussehen? Welche Technologien (Batterie oder Brennstoffzelle) müssen wir entwickeln und zur Marktreife bringen? Wie viel wird uns diese Verkehrswende kosten?

Um diese Fragen wissenschaftlich beantworten zu können, entwerfen wir am Institut für Techno-ökonomische Systemanalyse (IEK-3) ein umfassendes Verkehrssektormodell. Für dieses Projekt suchen wir Ihre Mitarbeit unter der Kernfrage: „Wie wird sich die Güterverkehrsnachfrage unter dem Einfluss neuer Mobilitätstrends, Logistik- und Produktionskonzepte wandeln?“

Ihr Aufgabengebiet

  • Ziel: Erarbeitung eines Modells zur Beschreibung der Güterverkehrsnachfrage in Deutschland
  • Klassifizierung von Industrie und Gütern – Wer produziert was?
  • Lokalisierung von Erzeugern und Verbrauchern
  • Identifizierung von Einflussparametern auf die Güterverkehrsströme zwischen Erzeuger und Verbraucher
  • Aufbau eines Güterverkehrsnachfragemodells in Python
  • Szenariobasierte Analyse der zukünftigen Güterverkehrsnachfrage, Bsp.: Wie verändert Onlinehandel das Gütertransportvolumen?

Ihre Qualifikation

  • Sie begeistern sich für zukünftige Verkehrskonzepte
  • Sie haben einen technischen Studienhintergrund (Ingenieurwissenschaften, Logistik-/Verkehrswesen, Data Science, Wirtschaftsmathematik) und weisen in themenrelevanten Fächern sehr gute Studienleistungen auf
  • Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Idealerweise haben sie Erfahrung in systemtechnischer Modellierung mit Python

Was wir bieten

  • Eine hochmotivierte und internationale Arbeitsgruppe in einer der größten Forschungseinrichtungen Europas
  • Intensive Betreuung der Arbeit vor Ort
  • Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Vergütung Ihrer Arbeit

Ihre Ansprechpartner:
Stefan Kraus & Julian Reul
Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK)
IEK-3: Techno-ökonomische Systemanalyse
Forschungszentrum Jülich

Tel.: +49 2461 61-3079
st.kraus@fz-juelich.de
j.reul@fz-juelich.de
http://www.fz-juelich.de/iek/iek-3

Ausschreibung als pdf:  Masterarbeit: Zukünftige Güterverkehrsnachfrage in Deutschland (PDF, 548 kB)