Navigation und Service

Digitaler Jülicher Festvortrag zum Jahresabschluss 2020

"Neues Denken, neue Chancen: Wie Forschung zum Strukturwandel beiträgt" – das war der Titel des diesjährigen festlichen Vortragsabends des Forschungszentrums Jülich. Für alle Interessenten, die nicht teilnehmen konnten oder die sich den Vortrag noch einmal ansehen möchten steht nun ein Mitschnitt zur Verfügung.

Das Ende der Braunkohle stellt das Rheinische Revier vor große Herausforderungen. Das Forschungszentrum stellt Jülicher Wissenschaftler und ihre spannenden Projekte vor, die die Region im Strukturwandel fördern und unterstützen. Ihre wissenschaftlichen Innovationen sollen dazu beitragen, auf den drei Zukunftsfeldern Information, Energie und Bioökonomie neue Wertschöpfungsketten zu schaffen. Sie zeigen auf, wie aus den Umbrüchen eine Region hervorgehen kann, in der Menschen auch morgen gern leben und arbeiten.


Alle Interessierten sind zur Erstausstrahlung herzlich eingeladen. Eine Übersetzung ins Englische wird angeboten. Englischer Festvortrag 2020

Pressekontakt:
Erhard Zeiss, Pressereferent
Tel.: 02461 61-1841
E-Mail: e.zeiss@fz-juelich.de