Navigation und Service


Studierende aus Georgien zur "Autumn School" im Forschungszentrum

Die Autumn School "QUALI-Start-Up Science Lectures" lockt in dieser Woche 30 Studierende von vier georgischen Universitäten ans Forschungszentrum Jülich. Zum zweiten Mal haben die jungen Georgierinnen und Georgier die Gelegenheit das Forschungszentrum Jülich im Rahmen der School kennenzulernen. Acht Jülicher Institute sind beteiligt: IBG-2, IEK-8, INM-4, INM-5, IKP-2, PGI-6, ZEA-1 und ZEA-2. Die Veranstaltung wird gemeinschaftlich durch die Shota Rustaveli National Science Foundation of Georgia, die auch ein gemeinsames Master/PhD-Stipendienprogramm mit dem Forschungszentrum anbietet, und die Jülicher Institute finanziert.

Das Forschungszentrum arbeitet bereits seit 1995 mit Einrichtungen in Georgien zusammen. Seit 2004 laufen die gemeinsamen Aktivitäten im Rahmen der "Georgian-German Science Bridge (GGSB)", die von Jülich mit initiiert wurde. Inzwischen sind regelmäßige gemeinsame Workshops, drei gemeinsam betriebene SMART|Labs (Tbilis), Gastvorlesungen sowie Forschungsaufenthalte georgischer Wissenschaftler im Forschungszentrum feste Bestandteile der Zusammenarbeit. Mehr


Servicemenü

Homepage