Navigation und Service

Die Ministerin am „AlgenFlipper“

Jülich/Köln, 24. August 2020 – Hoher Gast an Bord: Bundesforschungsministerin Anja Karlizcek stattete am vergangenen Freitag der MS Wissenschaft beim Stopp in Köln einen Besuch ab. Das Ausstellungsschiff ist in diesem Jahr ganz im Zeichen des "Wissenschaftsjahrs 20/21- Bioökonomie" unterwegs. Dr. Holger Klose vom Jülicher Institut für Pflanzenwissenschaften präsentierte der Ministerin beim Rundgang den "AlgenFlipper" – ein Exponat des Instituts und des Bioeconomy Science Center (BioSC), das spielerisch veranschaulicht, wie man mithilfe von Algen Abwasser reinigen und wertvolle Nährstoffe zurückgewinnen kann.

"An Bord können alle Interessierten interaktiv erfahren, wie Forschung und Innovationen zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen. Denn wir alle stehen gemeinsam vor großen Herausforderungen: Die wachsende Weltbevölkerung benötigt immer mehr Nahrungsmittel und Rohstoffe. Gleichzeitig müssen wir Umwelt, Klima und Artenvielfalt schützen. Nur so können wir unsere Lebensgrundlagen bewahren", so die Ministerin bei ihrem Besuch.

Forschende des Instituts für Pflanzenwissenschaften beschäftigen sich seit einigen Jahren mit den "Nahrungskünstlern" Algen: Sie sollen Nährstoffe wie Phosphat und Nitrat aus Abwässern aufnehmen; die Algenbiomasse kann dann anstelle mineralischer Dünger auf Feldern ausgebracht werden. Auf diese Weise sollen die Nährstoffe in einen Kreislauf zurückgeführt werden, anstatt im Klärschlamm oder in Gewässern zu landen, wo sie nicht mehr nutzbar oder sogar schädlich für die Umwelt sind.

Anja Karliczek auf der MS WissenschaftBundesforschungsministerin Anja Karliczek (l.) ließ sich von Dr. Holger Klose vom Jülicher Institut für Pflanzenwissenschaften (r.) den "AlgenFlipper" erläutern.
Copyright: BMBF/Hans-Joachim Rickel

Die MS Wissenschaft ist in diesem Jahr noch bis zum 17. Oktober unterwegs. Das Schiff konnte wegen der Corona-Pandemie den geplanten ersten Teil der Tour nicht durchführen; im kommenden Jahr werden deshalb die Stationen im Norden und Osten mit der Ausstellung zum Thema Bioökonomie angelaufen.

Weitere Informationen:
Blogbeitrag "Nährstoffrecycling mit Algen: Der AlgenFlipper auf der MS Wissenschaft"
Institut für Bio- und Geowissenschaften, Bereich Pflanzenwissenschaften (IBG-2)
Bioeconomy Science Center (BioSC)
MS Wissenschaft
BioökonomieREVIER Rheinland

Pressekontakt:
Erhard Zeiss, Pressereferent
Tel.: 02461 61-1841
E-Mail: e.zeiss@fz-juelich.de