Navigation und Service

Sechs Jülicher in die DFG-Fachkollegien gewählt

25. November 2019 - Sechs Jülicher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind in die Fachkollegien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gewählt worden. Prof. Björn Usadel (IBG-4), Prof. Sonja Grün (INM-6), Prof. Simon Eickhoff (INM-7), Prof. Ulf-G. Meißner (IAS-4), Prof. Robert Vaßen und Prof. Olivier Guillon (IEK-1) arbeiten fortan in den Fachkollegien zu den Themen "Pflanzenwissenschaften", "Neurowissenschaften", "Teilchen, Kerne und Felder" und "Werkstofftechnik" mit. Die DFG veröffentlichte das vorläufige Wahlergebnis am vergangenen Freitag.

Wichtige Gremienarbeit

In ihrer Amtsperiode von 2020 bis 2023 werden die gewählten Jülicher Kolleginnen und Kollegen in den Gremien dabei helfen, Anträge auf finanzielle Förderung von Forschungsvorhaben zu bewerten und dabei auch die Wahrung einheitlicher Maßstäbe bei der Begutachtung zu kontrollieren.

An der Online-Wahl teilnehmen konnten rund 150.000 wahlberechtigte Forschende in Deutschland, von denen rund 53.300 ihr Wahlrecht nutzten. Wählen durften alle Professoren und Promovierten, die in einer DFG-Mitgliedsorganisation – etwa dem Forschungszentrum – wissenschaftlich arbeiten.

Weitere Informationen:

DFG-Fachkollegienwahl 2019: Vorläufiges Ergebnis steht fest (DFG-Pressemitteilung vom 22. November 2019)