Suche

zur Hauptseite

Peter Grünberg Institut
(leer)

Navigation und Service


Preis für das beste Poster für Marvin Marco Jansen

Marvin Marco Jansen, Doktorand am Peter Grünberg Institut 9 (PGI-9 Halbleiter Nanoelektronik), hat einen von vier Posterpreisen des Symposiums W (Semiconductor nanostructures towards electronic and opto-electronic device applications) auf der Frühjahrstagung der „European Material Research Society (EMRS)” gewonnen. Die Konferenz fand vom 27. – 31. May 2019 in Nizza statt.

Ausgezeichnet wurde er für sein Poster „Wachstum und optische Eigenschaften von GaAs/ZnSe kern/Hülle Nanodrähten“. Dieses Poster stellt die Epitaxie von neuartigen III/V-II/VI Hybrid-Halbleiter Nanodrähten mit einem GaAs Kern und einer ZnSe Hülle vor und präsentiert deren strukturelle und optische Eigenschaften. Mikro-Photolumineszenz-Messungen an diesen Strukturen bewiesen eine effiziente strahlende Rekombination von Exzitonen im Kern der Nanodrähte und bestätigten so das große Potential dieser neuartigen Hybridstrukturen für die Anwendung in zukünftigen Quanten-Bauelementen wie z.B. Einzel-Photonen-Quellen mit integriert optischen Wellenleitern. Abschließend stellt das Poster erste Experimente dar, um phasenreine Nanodrähte (d.h. mit Wurtzite Kristallstruktur im GaAs Kern) herzustellen, indem der Ga-Fluß während der Epitaxie der Nanodrähte dynamisch angepaßt wird. Marvin Marco Jansen arbeitet in der Gruppe “Epitaxie und Halbleiter-Quantenoptik” unter Leitung von Alexander Pawlis. Weitere Autoren des Posters sind T. Rieger, G. Schmidt, N. Demarina und D. Grützmacher am PGI-9, M. Luysberg, L. Kibkalo am ER-C-1 sowie E. Neumann an der HNF.

Best Poster Award for Marvin Marco Jansen


Servicemenü

Homepage