Suche

zur Hauptseite

Institute for Advanced Simulation (IAS)

Navigation und Service


EU-Projekt Sano zur rechnergestützten Medizin

Das Forschungszentrum Jülich ist Partner im EU-Projekt Sano, das offiziell im August 2019 startete und Fördermittel für 7 Jahre erhält. Sano erhielt 15 Millionen Euro aus dem Programm H2020-WIDESPREAD-2016-2017 Teaming Phase 2 und entsprechende Mittel in Höhe von 15 Millionen Euro von Polen. Ziel des Projekts ist die Einrichtung, Entwicklung und Unterstützung eines Zentrums für computergestützte personalisierte Medizin in Krakau, Polen. In der ersten Phase übernimmt das polnische Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen über sein Nationales Zentrum für Forschung und Entwicklung (NCBR) die Koordinierung des Konsortiums aus sechs Partnern aus Polen, Großbritannien und Deutschland.

Die Zielsetzung von Sano beinhaltet:

  • die Entwicklung neuer Rechenmethoden, Algorithmen, Modelle und Technologien für die personalisierte Medizin,
  • Einführung neuer diagnostischer und therapeutischer Lösungen auf der Grundlage von Computersimulationen in die klinische Praxis,
  • Förderung der Gründung und des Wachstums von Unternehmen, die modernste diagnostische und therapeutische Technologien entwickeln,
  • einen Beitrag zu neuartigen Ausbildungs- und Lehrplänen, die den Bedürfnissen der modernen personalisierten Medizin entsprechen.

Zu diesem Zweck arbeitet Sano eng mit Krankenhäusern und Unternehmen aus dem wachsenden Gesundheits- und Biowissenschaftssektor in und um Krakau zusammen.

Sano ist derzeit dabei, einen Direktor des Zentrums einzustellen und wird bis Anfang 2021 fünf Forschungsgruppen einrichten. Die Besetzung der Forschungspositionen bei Sano erfolgt im Rahmen internationaler Wettbewerbe, die vom Internationalen Wissenschaftlichen Komitee des Zentrums, das aus 15 Experten besteht, organisiert werden. Die Beiträge Jülichs, insbesondere in den Bereichen Datenmanagement, Computational Pipelines und High-Level-Services, werden vom SimLab Biology am JSC koordiniert. Weitere Informationen sind unter https://sano.science zu finden.

Ansprechpartner: Dr. Olav Zimmermann, olav.zimmermann@fz-juelich.de

aus JSC News No. 269, 23. Januar 2020


Servicemenü

Homepage