Navigation und Service

Jülich Synchrotron Radiation Laboratory (JSRL)

Das Jülich Synchrotron Radiation Laboratory (JSRL) bietet Zugang zu fortschrittlichen photonenbasierten Spektroskopie- und Mikroskopietechniken. Zu diesem Zweck betreibt das JSRL dedizierte Instrumente und Beamlines an verschiedenen Synchrotronstrahlungsquellen. Es stellt den Rahmen und das Fachwissen für die Entwicklung von neuen Beamlines und experimentellen Konzepten zur Verfügung und ist Partner für Synchrotron-Labore weltweit.

Zurzeit betreibt das JSRL Beamlines und experimentelle Endstationen bei den Lichtquellen DELTA in Dortmund und BESSY in Berlin. Zusätzlich hat das Quantenmaterialien und kollektive Phänomene (JCNS-2 / PGI-4) die Beamline 6-ID-D an der APS in Argonne (USA) erbaut und ist auch der Eigentümer dieser. Solche Beamlines umfassen mehr als vier Größenordnungen von Photonenenergie von 5eV bis 150 keV und erlauben so eine große Auswahl von experimentellen Maßnahmen.

Darüber hinaus soll ab Ende 2018 das Jülich Short-Pulsed Particle Acceleration and Radiation Center (JuSPARC) als Experimentieranlage die Forschung mit kurzgepulsten Photonen- und Teilchenstrahlen ermöglichen. Die Konzeption von JuSPARC basiert in erster Linie auf einer Reihe von zeitaufgelösten Instrumenten, die auf dem neuesten Stand der Technik elektronische, Spin und Strukturzustände der Materie mit Photonenimpulsen vom sichtbaren bis zum harten Röntgenbereich adressieren.

Weitere Informationen, Kontakt und Beantragungsmodalitäten

Für weitere Informationen zu JuSPARC (PGI-6)