Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: IEK-10 - Modellierung von Energiesystemen
Kennziffer: 2018-353

test

Das Institut für Energie- und Klimaforschung - Modellierung von Energiesystemen (IEK-10), welches im LLEC zentrale Aufgaben übernimmt, beschäftigt sich mit der Entwicklung von maßgeschneiderten Modellen und Algorithmen zur Simulation und Optimierung von dezentralen, integrierten Energiesystemen. Solche Systeme sind durch eine hohe zeitliche und lokale Variabilität der Bereitstellung und des Bedarfs von Energie sowie durch eine intensive Kopplung von Stoff- und Energieströmen gekennzeichnet. Die Forschung am IEK 10 zielt darauf ab, skalierbare und echtzeitfähige Methoden und Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die den energieoptimierten, kosteneffizienten und sicheren Entwurf und Betrieb zukünftiger Energiesysteme ermöglichen.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Software-Entwickler (w/m/d) zur Entwicklung eines Web-basierten “Energy Dashboard”

Ihre Aufgaben:

Treibhausgasemissionen drastisch zu senken, schnellstmöglich die Energieeffizienz zu steigern sowie den Umstieg auf erneuerbare Energien zu vollziehen – das sind die Ziele der Energiewende. Gleichzeitig gilt es, den Strompreis für Wirtschaft und Verbraucher bezahlbar zu halten. Lösungen für diese ambitionierten Aufgaben will das Projekt "Living Lab Energy Campus" (LLEC) des Forschungszentrums Jülich finden. Mit dem LLEC soll der Jülicher Forschungscampus zu einem Reallabor für die Energiewende werden, in dem neueste wissenschaftliche Erkenntnisse auf ihre Wirksamkeit und Alltagstauglichkeit erprobt werden.

Ihre Aufgaben umfassen dabei Konzeptionierung, Design und Entwicklung von (datenorientierten) Softwarelösungen, sowohl für die Benutzer, als auch für die Backend-Entwicklung, im Forschungsgebiet des Institutsbereichs sowie im Kontext „Maschinelles Lernen – Daten-Analyse – Big Data“, insbesondere:

  • Entwicklung und Programmierung von komplexen Simulationsplattformen für Energiesystemmodelle zur tiefgreifenden wissenschaftlichen Analyse und Bewertung, z.B. als Grundlage für Handlungsempfehlungen für industrielle Anwender und politische Entscheider
  • Entwicklung von Software-Tools zur automatisierten Datenanalyse, welche die Sortierung und Strukturierung dem Anwender bzw. Nutzer erleichtern und mittels integrierter Verwaltungs-, Interpretations- und Auswertermechanismen einen neuen, unterstützenden Ansatz für die Forschung liefern
  • Integration von Web-Schnittstellen zur nutzerfreundlichen Bedienung und Anwendung


Ihr Profil:

  • Sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik (Master) und guter mathematischer Hintergrund
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Programmierung mit höheren Programmiersprachen, z.B. Java, C++
  • Erfahrung mit Python
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Entwicklung von Web-Anwendungen
  • Kenntnisse in der Erstellung dynamischer Websites (HTML / CSS / JavaScript / PHP)
  • Ausgezeichnete Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit
  • Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten in Englisch
  • Kenntnisse in der Datenanalyse / Big Data
  • Erfahrung in Mensch-Computer Interaktionen
  • Erfahrungen in „Maschinellem Lernen“
  • Kenntnisse in der Modellierung, möglichst von Energiesystemen
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten

Unser Angebot:

  • Eine hochmotivierte Arbeitsgruppe innerhalb einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa
  • Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur
  • Teilnahme an Projekttreffen und internationalen Tagungen
  • Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken, z.B. durch ein umfangreiches Trainingsangebot
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle
  • Die Möglichkeit zur 'vollzeitnahen' Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund)


Das Forschungszentrum Jülich möchte mehr Mitarbeiterinnen in diesem Bereich beschäftigen. Wir sind daher an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zusatzinformationen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 27.02.2019 über unser Online-Bewerbungsportal online.

Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2018-353: karriere@fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gründen keine Bewerbungen per E-Mail angenommen werden können.